Maria Montessori erkannte bereits sehr früh, welche Bedeutung die Bewegung und die Sinnesschulung für das Lernen haben. Das Kind arbeitet im Lernprozess mit speziellen Materialien, die ein Lernen auf mehreren Kanälen möglich macht: Seh-, Hör-, Tast-, Geruchs- und Geschmackssinn sowie der Muskelsinn werden gefordert und gefördert. Bewegung und die Entwicklung der Intelligenz gehen Hand in Hand. Anders als beim herkömmlichen Frontalunterricht kann sich das Kind für die Freiarbeit in unseren Klassen frei bewegen, natürlich im Einklang mit den Verhaltensregeln. Es holt sich das Material seiner Wahl und bringt es nach Gebrauch zurück. Es kann an seinem Platz oder auf dem Fußboden arbeiten. Das Material fordert in sich zu sinnvollen Bewegungen heraus. So wird das Muskelgedächtnis aktiviert, und Inhalte die auf diese Weise gelernt wurden, sind im Langzeitgedächtnis gespeichert.

Termine

23.11.2018

Adventsbasar 14 - 17 Uhr


29.03.2019

Tag der offenen Tür 14 - 18 Uhr